Thomas Pfeiffer

User Experience Manager
Experte

User Experience Berater und Researcher seit 2008, mit tiefen Kenntnissen wissenschaftlicher Methoden und Erfahrung in verschiedensten Branchen von Software as a Service und Open Source Software, über Mobile- und Browser Games bis zur Automobilbranche.

0815 Online Handel

www.0815.at
8,3
9 6 7 9 7,8
Das visuelle Design des Shops ist in seiner generellen Schlichtheit mit gut platzierten Auflockerungs-Elementen sehr gut gelungen. In Sachen Benutzbarkeit hapert es jedoch an vielen Stellen im Detail. Viele Seiten laden nur verzögert, die Hauptnavigation ist mit ihrer Kombination aus vertikal und horizontal nicht immer einfach zu bedienen. Die FIlterfunktion bietet nur wenige Möglichkeiten, auf der mobilen Seite fehlt sie komplett (oder ist sehr gut versteckt).

Lebkuchen Schmidt

www.lebkuchen-schmidt.com
8,3
8 8 7 9 8,0
Der Beginn der Startseite mit guten Fotos von leckeren Lebkuchen ist einladend, direkt darunter beginnt aber die Textlastigkeit, die sich durch viele Bereiche des Shops zieht. Eine häufigere Platzierung größerer Bilder würde ihn einladender gestalten. Die Menüstruktur ist übersichtlich, Informationen zu den einzelnen Produkten sind gut auffindbar. Die Usability der Filter-Funktion ist allerdings mäßig, und dass man wenn man ein Produkt in den Warenkorb gelegt hat nicht direkt zu diesem springen kann, ist ungewohnt.

Fielmann

www.fielmann.de
8,7
10 7 8 9 8,5
Der Shop ist vom Design her perfekt auf das Produkt angepasst. Er nutzt vor allem Fotos von Menschen mit Brille, die weiteren Design-Elemente wie Schrift und Buttons sind elegant-unauffällig gehalten. Nichts lenkt vom Fokus auf das Produkt ab. Die Kategorisierung ist sinnvoll, allerdings wird nicht direkt klar, welche Kategogorien von Produkten online und welche nur in der Filiale kaufbar sind, dies wird erst beim fehlenden "In den Warenkorb"-Button klar. Die fehlende Option eines Kaufs ohne Registrierung kann für Kund:innen, die nur einmal dort einkaufen wollen, ein Abbruch-Grund sein.

Distorted People

www.distortedpeople.com
9,0
8 7 8 9 8,0
Der Shop ist gut auf die Zielgruppe zugeschnitten. Das Design ist geradlinig, allerdings hebt es sich wenig von der Masse ab. Die Navigation is einfach gehalten, der Bestellprozess lässt sich über diverse Bezahlsysteme abkürzen. Leider gibt es in der mobilen Version einige Probleme: Der Mouseover-Effekt, der in Listen ein Foto mit Model zeigt, wird mobile beim Antippen ausgelöst, weswegen kurz das Foto aufblitzt bevor auf die Detailseite gewechselt wird. Das irritiert. Außerdem ist der Filter mobil schwer zu bedienen und der Dialog zur Cookie-Auswahl wird abgeschnitten.

Lucky-Bike Onlineshop

www.lucky-bike.de
9,2
7 9 8 10 8,5
DIe Seite ist mit den Informationen und dem Angebot ideal auf die Zielgruppe von Rad(sport)-Enthusiast:innen ausgelegt. DIe Kategorisierung ist detailliert, die FIlter-Optionen sind sehr umfangreich. Der Bestellprozess ist klar strukturiert und über PayPal abkürzbar. Das Design ist aufgeräumt und durchgehend in den Firmen-Farben gehalten, bietet alleridngs nicht viel Abwechslung. Die mobile Seite liefert leider Bilder mit starken Kompressions-Artefakten. Dass auf den Bildern die Räder links etwas abgeschnitten sind, sieht ebenfalls unschön aus.

Gerry Weber

www.gerryweber.com
8,6
8 8 7 9 8,0
Generell ist der Shop recht funktional gestaltet, wirkt allerdings insgesamt auf mich etwas "trocken". Die Navigation funktioniert grundsätzlich gut, gerade die Startseite fängt alleridngs mit viel eher marginal relevantem Inhalt an, bevor sie tatsächlich Kleidungsstücke zeigt. Die Filterfunktion bietet inhaltlich sehr sinnvolle Optionen, allerdings ist ihre Bedienung nicht optimal (Unterschied zwischen "Anwenden" und "Schließen" unklar, bei Wechsel auf andere Seite werden Filter "vergessen"). Außerdem irritiert, dass man, wenn man nach Größe gefiltert und ein Kleidungsstück ausgewählt hat, der gewählte Filter nicht als Größe vorausgewählt ist.

KJUS

www.kjus.com
7,3
8 8 7 8 7,8
Der Shop ist funktional-elegant, was durchaus zur Marke passt. Allerdings kommt der Hight-Tech-Aspekt der Marke, der auf den "Stories"-Micropages vermittelt wird, im Shop relativ wenig zur Geltung, der Shop hebt sich kaum von anderen Shops ab. Die Kategorien sind sehr produktorientiert und somit eher für Kund:innen geeignet, die sich mit der Produktpalette bereits gut auskennen (Marken-Neulinge werden mit "Pro 3L" als Kategorie wenig anfangen können). Die FIlter-Bedienung ist gut, der Warenkorb lässt sich auch gut bedienen. Eine Abkürzung des Bestell-Prozesses via PayPal oder Amazon Pay fehlt.

Wiha Werkzeuge

www.wiha.com
8,0
7 7 8 10 8,0
Der Shop ist sehr gut auf die Produkte und Zielgruppe abgestimmt. Er bietet eine Kategorisierung sowohl nach Werkzeugtyp als auch nach Anwendungsgebiet (wobei die Anwendungs-Unterseiten noch viele zusätzliche Informationen bieten). Die Filter-Optionen sind voll auf Fachleute ausgerichtet, bei Schraubendrehern werden direkt die kompatiblen Schraubentypen angezeigt. Das Layout der Detail-Seiten wirkt jedoch unfertig. Problematisch sind die Produkt-Minipages, zu denen von der Startseite aus verlinkt wird, die einen aber von dieser weg bringen und somit ein durchgehendes Erlebnis stören.

Müller

www.mueller.de
8,6
9 7 8 9 8,3
Der Shop ist insgesamt sehr ansprechend gestaltet. Die Farbgebung des Firmen-Logos zieht sich durch den gesamten Shop und erhöht somit den Wiedererkennungswert, die einzelnen Kategorien / Bereiche laden mit attraktiven Fotos zum Klicken ein. Die Strtseite hätte allerdings für den Smartphone-Formfaktor stärker angepasst werden müssen, denn aktuell wirken die Links zu Newsletter, Coupon und kostenloser Lieferung dort prominenter als die Darstellung des Sortiments, was auf dem Desktop nicht der Fall ist. Außerdem fehlt eine Filter-Funktion, was durch die detaillierte Kategorisierung allerdings weniger ins Gewischt fällt. Eine Abkürzung des Bestell-Prozesses über Anbieter wie PayPal fehlt ebenfalls.

Hallhuber

www.hallhuber.com
9,1
7 8 7 9 7,8
Der Shop erfüllt grundsätzlich seinen Zweck, fällt aber klar hinter Top-Shops zurück. Die Animation beim Wechsel zwischen Bildern ist sehr irritierend, oft hebt sich Schrift kaum von dahinter liegenden Bildern ab. Die Filter-Bedienung ist ungewohnt. DIe meisten Fotos der Kleidungsstücke sind relativ langweilig. Im Detail ist noch viel Luft nach oben.