Nichts geht mehr ohne plentymarkets – the missing link im e-Commerce

90 Millionen Bestellungen mit einem Volumen von 7,25 Milliarden € hat plentymarkets mit seinen Händlern 2020 verarbeitet. Eine beeindruckende Leistung von einem faszinierend unscheinbaren Unternehmen.

Die Story von plentymarkets startete sehr klein als Lösung für ebay Händler. 2001 wurde von Jan Griesel der erste Code dafür geschrieben. Die Software entwickelte sich anschließend atemberaubend schnell zum Shopsystem und schließlich zu einer Komplettlösung, die alle e-Commerce Prozesse abbildet. 50.000 User arbeiten heute mit der Software – über die Plattform werden 7,25 Milliarden € durchgeschoben. Das Unternehmen ist somit zum ultimativen „missing link im e-Commerce“ geworden. Ohne das Unternehmen aus Kassel geht heute bei Tausenden von Shops nichts mehr.

Das Corona-Jahr 2020 war das perfekte e-Commerce Jahr und das ist auch voll bei plentymarkets durchgeschlagen. 90 Millionen Bestellungen bedeutet durchschnittlich 250.000 Orders am Tag, die das System mit seinen vielen Händlern managen muss. Am berühmten Black Friday waren es exakt 481.000 Bestellungen. Von den Performance-Problemen, die es vor Jahren mal gab und für die das Unternehmen hart einstecken musste, ist keine Spur geblieben. Performance ist alles im Unternehmen.

Das Shopsystem

Üblicherweise nimmt man kein Shopsystem vom ERP-Anbieter, weil diese zwar hinsichtlich Schnittstelle perfekt konzipiert sind aber im Frontend einfach mit dem neuen Look und den Funktionen von Shopware und Shopify nicht mithalten können. Bei plentymarkets hat man sich vor 2 – 3 Jahren wieder auf den Anfang des Shopsystems besonnen und erheblich investiert. Die Referenzen beim Shop Usability Award haben gezeigt, dass mit dem Plugin ceres keine Wünsche offen bleiben und ordentlich angepasst werden kann. Fertige Themes gibt es im plentyMarketplace – hier wird allerdings im Moment eine echte Schwäche offensichtlich. Ein richtig gutes Standardtemplate gibt es nicht und die Auswahl an Alternativen ist klein. Mit dem neuen Product Owner Jochen G. Fuchs soll sich hier aber die nächsten Monate viel tun.

Vorteile und Nachteile von plentymarkets Shop

Was für und gegen einen plentymarkets Shop spricht

Das spricht dafür!

  • Der Shop steht als Plugin einfach zur Verfügung
  • Direkte Anbindung an plentymarkets, dadurch keine Schnittstellenprobleme
  • Einfacher und sehr günstiger Einstieg und trotzdem viel Möglichkeiten für Skalierung und Wachstum.
  • Sofort starten - ohne große Vorbereitungen
  • Der Shop aus der Cloud - keine Probleme mit Performance

Das spricht dagegen!

  • Das Standardtemplate ist eher einfach und ist nicht überragend.
  • Im Plugin Store kann man Templates kaufen, auch diese überzeugen noch nicht.

Top plentymarkets Shops

Hervorragende Referenzen, die bei UXme und beim Shop Usability Award aufgefallen sind. Mehr Referenzen

BIKEBOX

www.bikebox-shop.de
Bereits mehrfach beim Shop Usability Award gewonnen.
mehr Details

Frau Hansen

www.frauhansen.de
Der perfekte Case. Stationärer Laden, Shop und gute Story
mehr Details

anstoss24

www.anstoss24.de
Die Nische perfekt und effizient belegt.
mehr Details

Omnichannel & Marktplätze

Plentymarkets sieht sich selbst als Omnichannel Software. Der Verkauf über den eigenen Shop, über mehr als 50 nationale und internationale Marktplätze wie ebay, Amazon, Otto etc. oder mit dem eigenen Kassensystem im stationären Geschäft ist die Idee. Das System verbindet die Channels, die in der modernen Handelswelt zusammengehören.

Insgesamt ist plentymarkets aus der e-Commerce Landschaft nicht mehr wegzudenken. Es verbindet effizient und unaufgeregt die Kanäle, stellt alle technischen Tools zur Verfügung und bietet umfangreiche Beratung, Dokumentation und Ideen in deutscher Sprache. Der Einstieg ist einfach und günstig, das Upgrade und ungebremstes Wachstum jederzeit und ohne Stolpersteine möglich.

Ebenfalls interessant

Themen auf UXme
plentymarkets Online-Händler-Kongress 2020

plentymarkets Online-Händler-Kongress 2020

Am Samstag den 21.03.2020 findet in Kassel wieder der plentymarkets Online-Händler-Kongress statt.  Die Besucher erwartet ein einzigartiger Mix aus Infotainment, Networking und Know-how rund um...
09.12.2019
PLENTY AWARD 2020

PLENTY AWARD 2020

Der Plenty Award kürt die besten plentyShops in den Kategorien Usability, Performance, Design und Storytelling. Wir stellen Euch die zehn nominierten Online Shops für den...
16.03.2020
All-in-One mit plentymarkets – der Shop ist wichtig und das merkt man!

All-in-One mit plentymarkets – der Shop ist wichtig und das merkt man!

plentymarkets Ursprung lag bei der Auftragsarbeit für eBay-Powerseller und der Schwerpunkt damit auch auf der Auftragsabwicklung. Der praktische Nebeneffekt war der integrierte Online-Shop, der praktischerweise...
03.08.2020